Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Personenwagenlenkerin bei Selbstunfall schwer verletzt

Personenwagenlenkerin bei Selbstunfall schwer verletzt

18.03.2018 09:59

Aesch BL. In der Samstagnacht, 17. März 2018, um 23:59 Uhr, ereignete sich auf der Hauptstrasse in Aesch BL ein Selbstunfall. Dabei wurde die Personenwagenlenkerin schwer verletzt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr die 62-jährige Fahrzeuglenkerin auf der Hauptstrasse Richtung Aesch Zentrum. Kurz vor der Einmündung Herrenweg scherte die Fahrzeuglenkerin, aus bisher nicht restlos geklärten Gründen, nach links aus, überquerte die Gegenfahrbahn sowie das Trottoir und kollidierte folglich frontal mit einem Schutzgitter der dortigen Fussgängerunterführung. 

Die Fahrzeuglenkerin wurde bei der Kollision schwer verletzt und musste durch die Sanität in ein Spital gebracht werden. Das massiv beschädigte Fahrzeug wurde von einem Abschleppunternehmen abtransportiert. Das ausgelaufene Öl konnte durch die Feuerwehr gebunden und entsorgt werden.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile