Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Personenwagenlenker verursacht Selbstunfall – zwei Personen verletzt

Personenwagenlenker verursacht Selbstunfall – zwei Personen verletzt

04.09.2018 07:37

Am Montagabend, 3. September 2018, kurz vor 20.45 Uhr, verursachte ein Personenwagenlenker auf der Rheinstrasse in Liestal BL einen Selbstunfall. Zwei Personen wurden dabei verletzt. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr der 26-jährige Personenwagenlenker auf der Rheinstrasse von Liestal herkommend in Richtung Basel. Nach der Ausfahrt aus dem Schauenburgkreisel verlor der Lenker aus noch unklaren Gründen die Herrschaft über sein Fahrzeug. In der Folge kollidierte das Fahrzeug mit mehreren Kandelabern und einem Hydranten.

Der Fahrzeuglenker und ein Beifahrer wurden beim Unfall verletzt und musste durch die Sanität in ein Spital gebracht werden.

Das Fahrzeug musste durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden.

Da der Unfallhergang nicht restlos geklärt ist, sucht die Polizei Basel-Landschaft Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können. Sachdienliche Angaben sind erbeten an die Einsatzleitzentrale in Liestal, Telefon 061 553 35 35.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile