Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Personenwagenlenker verursacht Selbstunfall – niemand verletzt

Personenwagenlenker verursacht Selbstunfall – niemand verletzt

16.10.2019

Pratteln BL. Am Dienstag, 15. Oktober 2019, kurz vor 18.30 Uhr, ereignete sich auf der Hardstrasse in Pratteln, ein Selbstunfall mit einem Personenwagen. Der Lenker blieb unverletzt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr der 18-jährige Lenker mit seinem Auto, von Muttenz herkommend in Richtung Pratteln. Beim Verlassen des Kreisverkehrs beschleunigte er das Fahrzeug. Dabei brach das Heck aus. In der Folge fuhr der Personenwagen über das rechtsseitige Trottoir in ein Gebüsch. Anschliessend durchbrach das Auto das Metallgeländer der dort befindlichen Fussgängerunterführung und stürzte einige Meter in die Tiefe, wo es schlussendlich zum Stillstand kam.

Der Lenker blieb beim Unfall unverletzt.

Der Personenwagen wurde stark beschädigt und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert werden.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile