Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Personenwagenlenker verursacht Selbstunfall – eine Person verletzt

Personenwagenlenker verursacht Selbstunfall – eine Person verletzt

18.08.2020

Am Dienstagmorgen, 18. August 2020, kurz nach 07.15 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A18, in Fahrtrichtung Reinach, ein Selbstunfall mit einem Personenwagen. Der Lenker wurde dabei verletzt. Es kam zu grösseren Verkehrsbehinderungen.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr der 52-jährige Personenwagenlenker auf der Autobahn A18 in Richtung Reinach. Kurz nach der Autobahneinfahrt «Muttenz Süd» geriet er aus noch unbekannten Gründen zu weit nach rechts und kollidierte mit einer provisorischen Leiteinrichtung am rechten Fahrbahnrand. In der Folge überschlug sich das Fahrzeug und kam nach rund 70 Meter auf der linken Fahrzeugseite zum Stillstand.

Der Lenker wurde beim Unfall verletzt und musste durch die Sanität in ein Spital gebracht werden. Der Personenwagen wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert.

Für die Dauer der Bergungsarbeiten musste die Autobahn A18 in Richtung Delémont komplett gesperrt werden. Dies führte im Bereich der Unfallstelle zu grösseren Verkehrsbehinderungen.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile