Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Personenwagenlenker verursacht Selbstunfall

Personenwagenlenker verursacht Selbstunfall

30.05.2019

. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 29./30. Mai 2019, zwischen 03.00 Uhr und 03.30 Uhr, verursachte ein Personenwagenlenker auf der Hauptstrasse in Anwil BL einen Selbstunfall. Verletzt wurde niemand. Der Lenker entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr der 20-jährige Personenwagenlenker von Rothenfluh herkommend auf der Hauptstrasse in Richtung Anwil. Nach den Anwilerweihern fuhr der in einer Linkskurve geradeaus in ein angrenzendes Wiesland. Der Personenwagen kollidierte nach rund 50 Meter mit dem leicht ansteigenden Bachbord und kam stark beschädigt im Bach zum Stillstand.

Verletzt wurde niemand. Der Lenker entfernte sich nach dem Unfall von der Ereignisstelle und meldete sich erst mehrere Stunden nach dem Unfall bei der Polizei.

Das Fahrzeug erlitt Totalschaden und wurde durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile