Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Personenwagen schleudert auf Autobahn und verursacht eine Kollision

Personenwagen schleudert auf Autobahn und verursacht eine Kollision

29.10.2018 09:37

Autobahn A2. Am Sonntagnachmittag, 28. Oktober 2018, kurz vor 13.30 Uhr, kam es auf der Autobahn A2, bei der Einfahrt Liestal in Fahrtrichtung Basel zu einem Verkehrsunfall. Das verursachende Fahrzeug geriet in der Autobahneinfahrt Liestal ins Schleudern und drehte sich um die eigene Achse. Ein korrekt fahrender Personenwagen konnte nicht mehr bremsen und es kam zu einer heftigen Kollision. Eine Person wurde verletzt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr ein 22-jähriger Personenwagenlenker auf der Autobahneinfahrt in Liestal in Richtung Basel. Aus bisher nicht restlos geklärten Gründen geriet das Fahrzeug in der Autobahnauffahrt ins Schleudern. Dabei drehte sich das Fahrzeug um die eigene Achse und rollte rückwärts über die Sperrfläche auf die Autobahn A2 über alle drei Fahrstreifen. Die Fahrzeuge auf dem Normal- und dem ersten Überholstreifen konnten rechtzeitig abbremsen. Auf dem zweiten Überholstreifen kam es dann zu einer heftigen Kollision mit einem korrekt fahrenden Personenwagen. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der verursachende Personenwagen erneut um 180 Grad und kam quer, auf dem zweiten Überholstreifen stehend, zum Stillstand.

Eine Person wurde verletzt und musste durch die Sanität in ein Spital gebracht werden.

Beide Fahrzeuge mussten durch einen Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden.

Es entstanden kurzzeitig Verkehrsbehinderungen.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile