Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Personenwagen kollidiert mit Holzskulptur in Kreisel. Die Polizei sucht Zeugen

Personenwagen kollidiert mit Holzskulptur in Kreisel. Die Polizei sucht Zeugen

25.10.2016

Münchenstein BL. Am Montagabend, 24. Oktober 2016, gegen 19:21 Uhr, fuhr ein Personenwagen auf der Bruderholzstrasse nach Münchenstein. Bei dem Kreisverkehrsplatz, auf der Höhe der Motorfahrzeugkontrolle, überfuhr er einen Teil der dortigen Holzskulptur in der Mitte des Kreisels. Das Fahrzeug wurde stark beschädigt. Der alkoholisierte Lenker blieb unverletzt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr der 69-jährige Lenker des Personenwagens von Bottmingen kommend in Richtung Münchenstein. Als er an den Kreisel bei der Motorfahrzeugkontrolle kam, überfuhr er einen Teil der Holzskulptur, welche in der Mitte des Kreisels aufgebaut war. Schliesslich kam das stark beschädigte Fahrzeug nach der Kreiselausfahrt in Richtung des zweiten Kreisverkehrs zum Stillstand. Durch die Kollision wurden mehrere Holzpfosten der Skulptur auf die Fahrbahn geschleudert und beschädigten dabei einen entgegenkommenden Personenwagen leicht.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen könnte ein weiterer Personenwagen in den Unfall involviert gewesen sein. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Basel-Landschaft Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können.

Das Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst abtransportiert werden.

Die genauen Umstände, welche zum Unfall führten, sind Gegenstand von den aufgenommenen Ermittlungen der Polizei Basel-Landschaft und Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft.

Sachdienliche Angaben sind erbeten an die Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal, Telefon 061 553 35 35.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile