Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Personenwagen kollidiert bei Selbstunfall mit Leitplanke

Personenwagen kollidiert bei Selbstunfall mit Leitplanke

10.09.2017 09:15

Am Freitagabend, 08. September 2017, gegen 18.20 Uhr, ereignete sich auf der Challstrasse in Röschenz BL ein Selbstunfall eines Autolenkers. Verletzt wurde niemand. Die Polizei sucht Zeugen.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr der 19-jährige Autolenker auf der Challstrasse in Richtung Laufen. In einer Kurve, ca 300 Meter nach der Passhöhe, verlor der Autolenker aus bisher ungeklärten Gründen, die Herrschaft über sein Fahrzeug, geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit der Leitplanke. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn geschleudert und kam gegen die Fahrtrichtung zum Stillstand.

Der Lenker blieb beim Unfall unverletzt. Das Auto erlitt Totalschaden und musste durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen werden.

Da der Unfallhergang nicht restlos geklärt ist, sucht die Polizei Basel-Landschaft Zeugen, im Speziellen eine Gruppe Motorradlenker, welche zum Ereigniszeitpunkt vor resp. hinter dem Unfallwagen herfuhren. Sachdienliche Angaben zum Unfallhergang sind erbeten an die Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal, Telefon 061 553 35 35.

Weitere Informationen.

Bild Legende:

Fusszeile