Massive Geschwindigkeitsübertretung geahndet

17.12.2021
Pratteln. Am Samstagabend, 3. Juli 2021, fuhr ein Personenwagenlenker mit massiv übersetzter Geschwindigkeit durch die Schlossstrasse in Pratteln. Nachgelagerte Auswertungen von Bildmaterial ergaben eine Geschwindigkeitsübertretung von 92 km/h. Der Personenwagenlenker wurde entsprechend verzeigt.

Unbeteiligte Drittpersonen meldeten der Polizei Basel-Landschaft, dass ein Personenwagenlenker mit einem gemieteten Fahrzeug mit massiv überhöhter Geschwindigkeit auf der Schlossstrasse umherfahre. Dies wurde durch die Drittperson auch auf Video festgehalten. Die Polizei Basel-Landschaft konnte kurze Zeit später den mutmasslichen Fahrzeuglenker anhalten und kontrollieren. 

Aufgrund der Videoaufzeichnungen konnte im Nachgang eine Weg-Zeitberechnung erstellt werden. Diese Ergebnisse liegen nun vor. So fuhr der Personenwagenlenker, nach Abzug der gesetzlichen Toleranz, mit einer Geschwindigkeit von 122 km/h durch die Schlossstrasse. Auf dem betreffenden Streckenabschnitt sind 30 km/h zulässig. 

Bei dieser Geschwindigkeitsübertretung handelt es sich gemäss Strassenverkehrsgesetz um einen Raserfall. 

Der verantwortliche Fahrzeuglenker, ein 20-jähriger Schweizer, wird sich nach den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte vor der Justiz verantworten müssen. Seinen Führerausweis musste er zuhanden der Administrativbehörde abgeben.