Kundgebung gegen Corona-Massnahmen mit über 5000 Teilnehmenden verlief mehrheitlich friedlich

20.03.2021
Am Samstagnachmittag, 20. März 2021, fand in Liestal eine bewilligte Kundgebung des Vereins «Stiller Protest» statt. Rund 5000 bis 6000 Personen nahmen an dem Protestmarsch und der anschliessenden Kundgebung teil. Die Bilanz der Kundgebung fällt mehrheitlich positiv aus.

Die Polizei Basel-Landschaft war mit einem grösseren Aufgebot in Liestal vor Ort und sorgte dafür, dass die bewilligte Veranstaltung sicher und ruhig durchgeführt werden konnte. Die Demonstration, mit rund 5'000 bis 6'000 Teilnehmenden, startete beim Bahnhof in Liestal und führte via Wasserturmplatz zum Schulhausplatz Frenkenbündten, wo im Anschluss eine Kundgebung stattfand.

Während der Veranstaltung wurde eine Person bei einem tätlichen Angriff verletzt. Sie musste durch die Sanität in ein Spital gebracht werden. Die Polizei Basel-Landschaft musste insgesamt 12 Personen, welche die bewilligte Demonstration störten, polizeilich anhalten.

Während der Demonstration und der anschliessenden Kundgebung musste der Verkehr rund um die Stadt Liestal lokal umgeleitet werden. Es kam zu örtlichen Verkehrsbehinderungen.