Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Havarie auf Rhein – Tankmotorschiff beschädigt

Havarie auf Rhein – Tankmotorschiff beschädigt

08.02.2018 13:37

Am Donnerstag, 8. Februar 2018, kurz vor 08.30 Uhr, kam es auf dem Rhein bei Birsfelden zu einer Grundberührung eines Tankmotorschiffes, welches mit knapp 1800 Tonnen Schweröl beladen war. Das Schiff wurde beschädigt. Verletzt wurde niemand und es liefen keine Flüssigkeiten aus.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen fuhr das Tankmotorschiff „Eiltank 24“ rheinabwärts, als es kurz nach der Schleuse Birsfelden eine Grundberührung gab. Dabei wurde das Schiff, welches mit knapp 1800 Tonnen Schweröl beladen war, beschädigt. Es liefen keine Flüssigkeiten in den Rhein, entsprechend bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für Mensch und Umwelt.

Verletzt wurde bei der Havarie niemand. Die Besatzung konnte das beschädigte Schiff selbständig am Ufer befestigen. Anschliessend wurde es durch die Einsatzkräfte an Ort gesichert.

Die genaue Ursache ist derzeit noch nicht geklärt und Gegenstand von weiteren Abklärungen. Ein möglicher Fahrfehler des Schiffsführers wird untersucht.

Die Schifffahrt musste aus Sicherheitsgründen kurzfristig im Raum Basel bis zur Schleuse Birsfelden gesperrt werden.

Weitere Informationen.

Bild Legende:

Fusszeile