Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Geschwindigkeit massiv überschritten: Polizei zieht Raser aus dem Verkehr

Geschwindigkeit massiv überschritten: Polizei zieht Raser aus dem Verkehr

20.04.2020

Laufen BL. Am Sonntagnachmittag, 19. April 2020, kurz vor 16.30 Uhr, registrierte die Polizei Basel-Landschaft, im Rahmen einer mobilen Geschwindigkeitskontrolle, auf der Delsbergerstrasse in Laufen BL einen Motorradlenker, welcher mit massiv übersetzter Geschwindigkeit in Richtung Delémont unterwegs war.

Die Messungen ergab, nach Abzug der gesetzlichen Toleranz, eine Geschwindigkeit von 143 km/h; auf dem betreffenden Streckenabschnitt sind 80 km/h zulässig. 

Bei dieser Geschwindigkeitsübertretung handelt es sich, gemäss Strassenverkehrsgesetz, um einen Raserfall.

Der Lenker, ein 44-jähriger Schweizer, musste seinen Führerausweis abgeben. Sein Motorrad wurde, auf Weisung der Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft, beschlagnahmt. 

Bei den durchgeführten Geschwindigkeitskontrollen über das vergangene Wochenende wurden insgesamt 14 weitere Fahrzeuglenker, Personenwagen- / und Motorradlenker, an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft, verzeigt.  Zudem wurden mehrere Fahrzeuglenker wegen unnötigem Verursachen von vermeidbarem Lärm kontrolliert und ebenfalls verzeigt. 

Die Polizei gelangt einmal mehr mit der Bitte an die Fahrzeuglenker, sich an die geltenden Vorschriften zu halten und sich ihrer Verantwortung, gegenüber den anderen Verkehrsteilnehmern, bewusst zu sein.

 

Weitere Informationen.

Fusszeile