Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Die Polizei warnt vor unseriösen Schlüsselservice-Diensten

Die Polizei warnt vor unseriösen Schlüsselservice-Diensten

20.12.2018

In den letzten Tagen wurden bei der Polizei Basel-Landschaft aus dem ganzen Kantonsgebiet mehrere Anzeigen wegen überrissenen Preisen nach Schlüsselservice-Diensten gemacht. Die Polizei warnt vor diesen unseriösen Schlüsseldienste, welche mit 0800-Nummern im Internet werben.

In einem Fall in Pratteln erkundigte sich eine Frau im Internet nach einem Schlüsseldienst. Unter der Gratisnummer 0800 080 818 fand sie schliesslich eine Firma, welche den Eindruck erweckte, dass es sich um eine Firma aus Pratteln handle. In der Folge erschienen zwei Männer, welche sich als Mitarbeiter dieser Firma ausgaben und einen Kostenvoranschlag von über 1‘000 Franken für die Auswechslung eines Türschlosszylinders forderten. Als die Frau sich weigerte diesen Betrag zu zahlen und die Polizei verständigte, fuhren die mutmasslichen Servicemonteure davon.

Diese unseriösen Handwerker sind meistens sehr aufdringlich und drängen ihre Kunden im Voraus zur Vereinbarung eines Pauschalpreises, der in den meisten Fällen schon sehr hoch ist. Zudem legen sie Wert auf Barzahlungen.

Die Polizei Basel-Landschaft warnt vor solchen unseriösen und dubiosen Schlüsseldiensten und empfiehlt folgende Vorsichtsmassnahmen:

  • Verlangen Sie bereits am Telefon eine Kosteneinschätzung und vereinbaren Sie einen Fixpreis
  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Prüfen Sie in Ruhe die Offerten und verlangen Sie eine Bedenkzeit (die verlangten Preise grenzen an Wucher). Holen Sie allenfalls Konkurrenzofferten ein
  • Lassen Sie sich auf keinen Fall zu einem übereilten Vertragsabschluss drängen (auch nicht mündlich)
  • Stellen Sie von Beginn an klar, dass keine Barzahlung erfolgt
  • Berücksichtigen Sie renommierte Schlüsseldienst-Unternehmen aus der Region
  • Bei verdächtigen Wahrnehmungen umgehend die Polizei informieren, allenfalls auch via Notruf 112

Weitere Informationen.

Fusszeile