Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Brevetierungsfeier der Polizei Basel-Landschaft - 14 Polizistinnen und Polizisten wurden angelobt

Brevetierungsfeier der Polizei Basel-Landschaft - 14 Polizistinnen und Polizisten wurden angelobt

26.04.2019

An der traditionellen Anlobungsfeier der Polizei Basel-Landschaft sind am Freitag, 26. April 2019, anlässlich einer stil- und stimmungsvollen Feier mit gegen 220 Gästen in der Reformierten Stadtkirche im Kantonshauptort Liestal zwei Polizei-Aspirantinnen und zwölf Polizei-Aspiranten der Polizei Basel-Landschaft zu zwei Polizistinnen respektive zwölf Polizisten angelobt und befördert worden.

Die Altersspanne der 14 neuen Polizistinnen und Polizisten der Polizeischulen 2017-2 und 2018-1 reicht von 22 bis 27 Jahre. Sie haben die intensive einjährige Grundausbildung erfolgreich abgeschlossen. Der Lehrgang 2017-2 hat das zweite Jahr der Grundausbildung, das sogenannte Praxisjahr, welches Zuteilungen zu den verschiedenen Hauptabteilungen der Polizei Basel-Landschaft beinhaltet, per 1. November 2018 begonnen. Für die Klasse 2018-1 beginnt das Praxisjahr am 6. Mai 2019.

Die neun Absolventen/in der Polizeischule 2017-2 wurden bereits am 19. Oktober 2018 offiziell befördert und leisten seither Polizeidienst im Rahmen des Praxisjahres, wurden aber nun am Freitag, 26. April 2019, ebenfalls noch offiziell angelobt.

Ebenfalls angelobt wurde die Chefin Verkehrspolizei, Major Stephanie Eymann, welche seit dem 1. Oktober 2017 bei der Polizei Basel-Landschaft arbeitet.

An der Anlobungsfeier richteten der Baselbieter Polizeikommandant Mark Burkhard sowie der Baselbieter Sicherheitsdirektor Isaac Reber entsprechende Worte an die neuen Polizistinnen und Polizisten. Isaac Reber tat dies ein letztes Mal in der Funktion als Sicherheitsdirektor.

Kommandant Burkhard beglückwünschte die Beförderten zu ihrem letzten Schritt im neuen Beruf. „Die Polizistinnen und Polizisten bewegen sich in allen Schichten der Gesellschaft und in allen Lebenslagen. Sie sehen die Sorgen und Ängste der Menschen und sie müssen zu Hilfe eilen, wenn Gefahr droht oder Not herrscht und sich Menschen nicht mehr selbst helfen können. Dann müssen Sie bereit sein, Ihr Wissen und Können einzusetzen, Ihren Mut und Ihre Erfahrung zu gebrauchen, Ihre Hingabe an die Menschen und an die Aufgabe zu beweisen.“, so Mark Burkhard.

Regierungsrat Reber gratulierte im Namen der Kantonsregierung. „Sie verdienen mit Ihrer anspruchsvollen Aufgabe sehr viel Respekt. Im Umgang mit der Bevölkerung wünsche ich mir, dass Sie dort freundlich und unterstützend sind, wo sich Menschen korrekt verhalten, aber dort konsequent eingreifen, wo dies nicht der Fall ist“, sagte der Sicherheitsdirektor. Und weiter: „Die Sicherheitssituation bei uns im Baselbiet ist über alles gesehen wirklich gut - und das soll auch so bleiben.“.

Danach meldeten sich auch die Beförderten und Angelobten selbst zu Wort und blickten mit einer originellen Darbietung auf die Ausbildungszeit zurück.

Anschliessend nahm Isaac Reber das Gelöbnis ab, die eigentliche Beförderung wurde durch Kommandant Mark Burkhard vorgenommen.

Die Anlobungsfeier der Polizei Basel-Landschaft wurde einmal mehr von zahlreichen prominenten Personen aus den Bereichen Politik, Behörden und Gesellschaft besucht. Musikalisch umrahmt wurde die Brevetierungsfeier von der Polizeimusik Basel-Landschaft und von Silvio Unternährer (Pipe Major bei den Pipes and Drums of Basel), als Special Guest.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile