Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Brennende Pfanne erfordert Feuerwehreinsatz - niemand verletzt

Brennende Pfanne erfordert Feuerwehreinsatz - niemand verletzt

23.04.2020

Liestal BL. In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Schauenburgerstrasse in Liestal BL, kam es am Mittwochabend, 22. April 2020, gegen 22.00 Uhr, zu einem Brandausbruch in der Küche. Verletzt wurde niemand, es entstand Sachschaden.

Die entsprechende Meldung, wonach es in einer Küche zu einem Brandausbruch gekommen sei, ging um 22.04 Uhr, bei der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft ein.

Beim Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei konnte kein offenes Feuer mehr festgestellt werden. Die betroffene Wohnung und insbesondere die Küche, waren jedoch rauchgefüllt.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                       

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft geriet der Inhalt einer unbeaufsichtigten Pfanne, auf einer eingeschalteten Herdplatte, in Brand. Dies führte folglich zu einer starken Rauchentwicklung. 

Nach Beendigung des Feuerwehreinsatzes konnten die kurzzeitig evakuierten Bewohner des Mehrfamilienhauses in ihre Wohnungen zurückkehren.

Weitere Informationen.

Fusszeile