Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Bagger beim Umladen in den Rhein gestürzt – niemand verletzt

Bagger beim Umladen in den Rhein gestürzt – niemand verletzt

19.05.2020

Muttenz BL Auhafen / Rheinufer. Am Montagnachmittag, 18. Mai 2020, kurz nach 16.00 Uhr, stürzte ein Bagger, beim Umladen von einem Tieflader auf einen Ponton, in den Rhein. Verletzt wurde niemand.

Die entsprechende Meldung an die Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft erfolgte um 16.12 Uhr. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Ereignisdienste wurde der 28.5 Tonnen schwere Bagger mit einem Tieflader an das Rheinufer angeliefert. Dieser sollte nun, mit einem Hafenkran, auf einen Ponton im Rhein umgeladen werden. Nach dem Anheben geriet der Bagger ins Schwingen, löste sich aus der Kranhalterung und stürzte via Ponton in den Rhein. 

Die Gründe / Ursachen, welche dazu führten, dass sich der Bagger aus der Kranhalterung lösen konnte, sind derzeit noch nicht restlos geklärt und sind Gegenstand der laufenden Abklärungen. 

Der Bagger konnte gleichentags, kurz vor 23.00 Uhr, durch die Einsatzkräfte aus dem Rhein geborgen werden.

Weitere Informationen.

Bild Legende:

Fusszeile