Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Bagger bei Strassenarbeiten umgekippt – niemand verletzt

Bagger bei Strassenarbeiten umgekippt – niemand verletzt

07.11.2019

Am Mittwochnachmittag, 6. November 2019, kurz nach 16.15 Uhr, kippte ein Bagger bei Strassenarbeiten an der Röschenzstrasse in Laufen BL auf die Seite. Verletzt wurde niemand. Um den Bagger zu bergen musste die Röschenzstrasse für knapp vier Stunden gesperrt werden.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft war ein 60-jährige Baggerfahrer auf der Röschenzstrasse mit Strassenarbeiten beschäftigt. Er fuhr mit dem Bagger in Richtung Röschenz und beabsichtigte in den Allmendweg abzubiegen. Aus noch unklaren Gründen kippte der Bagger dabei auf die rechte Seite in den Zaun der angrenzenden Liegenschaft und kam auf der Seite liegend zum Stillstand.

Der Baggerfahrer blieb beim Unfall unverletzt. Für die Bergung des Baggers waren zwei spezielle Krane notwendig. Aufgrund dessen musste die Röschenzstrasse für die Dauer der Bergungsarbeiten für knapp vier Stunden komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile