Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Alkoholisierter Motorradlenker verursacht Selbstunfall – Lenker verletzt

Alkoholisierter Motorradlenker verursacht Selbstunfall – Lenker verletzt

02.07.2020

Ettingen BL. Am Mittwochabend, 01. Juli 2020, kurz nach 22.00 Uhr, ereignete sich in der Hofstettenstrasse in Ettingen BL ein Selbstunfall. Ein Motorradlenker stürzte nach einem Überholmanöver und zog sich dabei Verletzungen zu.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr ein 58-jähriger Motorradlenker in der Hofstettenstrasse in Ettingen Richtung Hofstetten. Auf der Höhe der Bushaltestelle Chirsgärten überholte er zwei vor ihm fahrende Personenwagen. Beim Einbiegen nach dem Überholmanöver verlor er, aus bis anhin nicht restlos geklärten Gründen, die Herrschaft über sein Motorrad und geriet ins Schlingern. Nach einer Kollision mit einem, am rechten Fahrbahnrand befindlichen Stein, stürzte er auf die Fahrbahn.  

Bei diesem Sturz zog sich der Motorradlenker Verletzungen zu und musste folglich durch den Sanitätsdienst in ein Spital eingeliefert werden. 

Der beim verunfallten Motorradlenker durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0.58 mg/l. Er wird an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft verzeigt. 

Das massiv beschädigte Motorrad musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen und abtransportiert werden.

Weitere Informationen.

Bild Legende:

Fusszeile