Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Alkoholisierter Fahrzeuglenker verursacht Selbstunfall - die Polizei sucht Zeugen

Alkoholisierter Fahrzeuglenker verursacht Selbstunfall - die Polizei sucht Zeugen

02.10.2020

Allschwil BL. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 01. / 02. Oktober 2020, kurz nach 23.00 Uhr, verursachte ein alkoholisierter Fahrzeuglenker in der Kiesstrasse in Allschwil BL einen Selbstunfall. Personen wurden dabei keine verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft kollidierte ein 29-jähriger Fahrzeuglenker mit seinem SUV, aus unbekannter Richtung kommend, frontal mit der Hausmauer einer Liegenschaft an der Kiesstrasse in Allschwil BL. Nach der Kollision fuhr der Fahrzeuglenker, via Kiesstrasse, Richtung Rue de Bâle. Kurz vor der Einmündung in die Rue de Bâle blieb das massiv beschädigte Fahrzeug stehen. 

Bei der Kollision wurden keine Personen verletzt. Der beim Lenker durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0.79 mg/l. Er musste seinen Führerausweis abgeben und wird an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft verzeigt. 

Der stark beschädigte Personenwagen musste durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden. 

Zwecks Klärung des genauen Unfallherganges sucht die Polizei Basel-Landschaft Zeugen. Sachdienliche Angaben sind erbeten an die Einsatzleitzentrale in Liestal, Tel. 061 553 35 35.

 

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile