Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / Alkoholisierte Personenwagenlenkerin verursacht Auffahrkollision

Alkoholisierte Personenwagenlenkerin verursacht Auffahrkollision

26.10.2019

Am Freitag, 25. Oktober 2019, kurz nach 16.15 Uhr, verursachte eine alkoholisierte Personenwagenlenkerin auf der Baselstrasse in Aesch BL eine Auffahrkollision. Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr die 45-jährige Personenwagenlenkerin auf der Baselstrasse in Richtung Aesch BL. Dabei übersah sie, dass das vor ihr fahrende Fahrzeug bis zum Stillstand abbremsten musste. Folglich fuhr die unfallverursachende Personenwagenlenkerin ungebremst auf das Heck des stehenden Fahrzeuges auf.

Verletzt wurde beim Unfall niemand. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbar und mussten durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden.

Ein bei der unfallverursachenden Lenkerin durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0.34 mg/l. Die Lenkerin wird nun an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft verzeigt.

Aufgrund des Unfalles kam es zu Verkehrsbehinderungen im Feierabendverkehr.

Weitere Informationen.

Fusszeile