Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 940 - Frenkendorf: Adventskranz fing Feuer: niemand verletzt / Polizei mahnt zur Vorsicht

940 - Frenkendorf: Adventskranz fing Feuer: niemand verletzt / Polizei mahnt zur Vorsicht

29.12.2012
Glimpflich verlief ein Brand eines Adventskranzes in der Nacht auf Samstag, 29. Dezember 2012, auf einem Balkon eines Einfamilienhauses am Weidenweg in Frenkendorf BL. Dort war gegen 01.00 Uhr ein Adventskranz in Brand geraten, verletzt wurde niemand. Ein Bewohner hatte den Adventskranz auf die Terrasse gestellt und vergessen, die Kerzen zu löschen, weshalb der Kranz später Feuer fing. Der Bewohner konnte den Brand selbst löschen, Sachschaden entstand keiner, die angerückte Feuerwehr Hülften (Feuerwehr der Gemeinden Frenkendorf und Füllinsdorf BL) musste nicht mehr eingreifen.
Die Polizei Basel-Landschaft bittet die Bevölkerung dieser Tage um besondere Vorsicht im Umgang mit brennenden Kerzen auf zunehmend dürren Adventskränzen und Weihnachtsbäumen sowie gleichzeitig um Sorgfalt im Umgang mit elektrischer Beleuchtung. Von brennenden Kerzen geht immer eine gewisse Brandgefahr aus, vor allem, wenn sie nicht beaufsichtigt werden.
Kerzen können umstürzen oder soweit abbrennen, dass sich die Unterlage oder umliegende brennbare Materialen entzünden. Kerzen müssen auf einer geeigneten, nicht brennbaren Unterlage stehen. Zündhölzer gehören nicht in Kinderhände; Kinder sollten sich wenn immer möglich nicht unbeaufsichtigt in der Nähe von brennenden Kerzen aufhalten. Im Weiteren sollte stets ein Löschmittel bereit gestellt sein (Feuerlöscher, Löschdecke, Wassereimer).

Nachdem in den letzten Jahren in der Schweiz wegen Bränden von dürren Adventskränzen und Weihnachtsbäumen immer wieder Menschen verletzt wurden und zudem enormer Sachschaden entstand, ruft die Polizei Basel-Landschaft einmal mehr zu besonderer Vorsicht auf. Merke: Trockene Tannenäste- und bäume entzünden sich schlagartig.
Die Polizei Basel-Landschaft ruft in Erinnerung, dass im Falle eines Brandes so rasch wie möglich die Feuerwehr zu alarmieren ist, und zwar via Notrufnummer 112.
Sollte es trotz allen Vorsichtsmassnahmen zu einem Brand kommen, sind unbedingt die folgenden Verhaltensmassnahmen zu beachten und zu befolgen:
• Sich aus der Gefahrenzone begeben
• Türen schliessen
• Feuerwehr alarmieren und einweisen
• Keine Selbstgefährdung durch eigene Löschversuche 

Weitere Informationen.

Fusszeile