Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 937 - Birsfelden: „Schwein gehabt“

937 - Birsfelden: „Schwein gehabt“

27.12.2012
Die Polizei Basel-Landschaft hatte über die Weihnachtstage tierische Einsätze zu bewältigen. Gleich zwei Mal musste sich eine Patrouille mit ein und demselben Ausreisser-Schweinchen beschäftigen. Beide Male kam es zu einem Happy-End.
Ein Anwohner meldete am Heiligabend, dass ihm auf der Rheinparkstrasse in Birsfelden ein zutrauliches Schweinchen entgegen gekommen sei. Da er es nicht selbst einfangen konnte, alarmierte er die Polizei. Mit viel gutem Zureden, einigen Erdnüssen, Äpfeln und Brotstücken konnte das Schweinchen (Rasse Minipig) durch die ausgerückte Patrouille dazu überredet werden, wieder ins Gelände des Robinsonspielplatzes zurückzukehren.
Doch bereits am Weihnachtsmorgen, 25. Dezember 2012, ging erneut eine Meldung bei der Einsatzleitzentrale ein. Diesmal hielt sich das Schweinchen ausserhalb des Zaunes auf der Hofstrasse auf. Die Polizisten nahmen Lebkuchen und Nüsse, welche sie zuvor im Polizeiposten organisiert hatten, zu Hilfe und lockten den Ausreisser wieder zurück in sein Gehege.
Weshalb das Schweinchen die Weihnachtstage partout nicht bei seiner Familie im Gehege verbringen wollte, wird nun abgeklärt.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile