858 - Münchenstein: Irrfahrt mit 1,43 Promille endete glimpflich

26.11.2012
Am Sonntag Nachmittag, 25. November 2012, kurz nach 14.00 Uhr, war in Münchenstein BL, im Gebiet Stöckacker/Reinacherstrasse, ein 35-jähriger Italiener in alkoholisiertem Zustand mit einem Auto unterwegs und sorgte für mehrere gefährliche Situationen.

Zunächst fuhr er von der Stöckackerstrasse in die Reinacherstrasse in Richtung Basel hinaus und geriet dort, weil er angeblich durch einen Telefonanruf abgelenkt war, gegen eine Verkehrsleitinsel und anschliessend auf die Gegenfahrbahn. Bei der Kollision mit der Mittelinsel  wurde am Auto das linke Vorderrad stark beschädigt. Auf der Gegenfahrbahn kam es dann beinahe zu einer Kollision mit einem korrekt entgegen kommenden Fahrzeug.

Nach dieser Beinahekollision fuhr der betrunkene Autofahrer bis zum Ende einer Verkehrsleitinsel auf der falschen Seite weiter, bevor er auf die korrekte Seite zurück wechselte und dort in Schlangenlinie weiterfuhr. Kurz später, bei der Verzweigung Reinacherstrasse/Bottminger-strasse, fuhr er nach der Fussgängerinsel über den Fussgängerstreifen in die Therwilerstrasse und parkierte dort das Auto, ehe er zu Fuss weiterging. In der Folge stieg der Mann noch auf ein Velo, stürzte damit und verletzte sich an der Hand.

Die alarmierte Polizei Basel-Landschaft konnte den Mann schliesslich betreffen. Ein bei ihm durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1.43 Promille, zudem ergab ein Drogenschnelltest positive Werte auf Kokain. Der in der Region wohnhafte Italiener musste seinen Führerausweis an Ort und Stelle abgeben. Weitere Abklärungen sind im Gang. Der Mann wird an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft verzeigt.
Bild Legende:
Bild Legende: