853 - Liestal: Fussgänger von Auto angefahren und schwer verletzt - die Polizei sucht Zeugen

24.11.2012
Im Bereich der Einmündung des Tannenwegs in die Rheinstrasse in Liestal ereignete sich am Freitag Abend, 23. November 2012, gegen 19.54 Uhr, ein Verkehrsunfall zwischen einem Personenwagen und einem Fussgänger. Dabei wurde der 82-jährige Fussgänger schwer verletzt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft wollte ein 73-jähriger Autofahrer mit seinem Personenwagen vom Tannenweg in die Rheinstrasse einmünden. Wegen hohem Verkehrsaufkommen musste er einige Zeit warten, bis er in die Rheinstrasse in die Richtung Liestal-Zentrum einbiegen konnte. Als er losfuhr, war der 82-jährige Fussgänger vom Trottoir von rechts her vor das Auto getreten. Dieser wurde in der Folge durch das anfahrende Auto mit marginaler Geschwindigkeit an den Beinen touchiert, fiel zu Boden und schlug mit dem Hinterkopf auf dem Asphalt auf.

Gemäss den letzten Erkenntnissen zog sich der Fussgänger beim Sturz schwere Kopfverletzungen zu und musste durch die Sanität Liestal ins Spital eingeliefert und später verlegt werden. Weitere Abklärungen sind im Gang.
Da bezüglich des genauen Unfallhergangs noch Unklarheiten bestehen, sucht die Polizei Basel-Landschaft Zeugen. Sachdienliche Hinweise bitte an die Einsatzleitzentrale in Liestal, Telefon 061 553 35 35.