Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 843 - Binningen: Und wieder brannte ein Adventskranz: Polizei und Feuerwehr bitten um erhöhte Vorsicht im Umgang mit Weihnachtsbäumen, Adventskränzen und Kerzen

843 - Binningen: Und wieder brannte ein Adventskranz: Polizei und Feuerwehr bitten um erhöhte Vorsicht im Umgang mit Weihnachtsbäumen, Adventskränzen und Kerzen

23.12.2013
Die Polizei Basel-Landschaft bittet die Bevölkerung dieser Tage erneut um besondere Vorsicht im Umgang mit brennenden Kerzen auf zunehmend dürren Adventskränzen und Weihnachtsbäumen sowie gleichzeitig um Sorgfalt im Umgang mit elektrischer Beleuchtung. Von brennenden Kerzen geht immer eine gewisse Brandgefahr aus, vor allem, wenn sie nicht beaufsichtigt werden.
Nach zwei Fällen am 3. Dezember 2013 in Liestal und am 5. Dezember in Gelterkinden BL (siehe Medienmitteilungen Nummern 797/13 und 801/13, nachlesbar auf www.polizei.bl.ch , Bereich Polizeimeldungen) kam es am Sonntag Nachmittag, 22. Dezember 2013, in Binningen BL zu einem weiteren Fall.
Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft hatte eine 44-jährige Mieterin einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus am Schafmattweg vergessen, gegen 11.00 Uhr beim Verlassen der Wohnung die Kerzen des Adventskranzes zu löschen.
Mehrere Stunden später, gegen 16.25 Uhr, als die Frau in ihre Wohnung zurückkehrte, war der Kranz, der sich im Wohnzimmer auf einem Holzregal vor dem Balkon befand, vollständig niedergebrannt. Die Wohnzimmerdecke war russgeschwärzt, zudem war die Balkonverglasung geborsten, vermutlich auf Grund der Hitzeentwicklung. Zu einem grösseren Brand kam es jedoch nicht, es entstand Sachschaden.
Die angerückte Feuerwehr Binningen lüftete Wohnung und Haus ausgiebig. Die Mieterin und eine Nachbarin klagten über leichte Reizungen der Atemorgane. Sie wurden vor Ort durch die Sanität begutachtet, für unverletzt befunden und mussten nicht ins Spital gebracht werden.
Merke: Kerzen können umstürzen oder soweit abbrennen, dass sich die Unterlage oder umliegende brennbare Materialen entzünden. Kerzen müssen auf einer geeigneten, nicht brennbaren Unterlage stehen. Zündhölzer gehören nicht in Kinderhände; Kinder sollten sich wenn immer möglich nicht unbeaufsichtigt in der Nähe von brennenden Kerzen aufhalten. Im Weiteren sollte stets ein Löschmittel bereit gestellt sein (Feuerlöscher, Löschdecke, Wassereimer).
Nachdem in den letzten Jahren in der Schweiz wegen Bränden von dürren Adventskränzen und Weihnachtsbäumen immer wieder Menschen verletzt wurden und zudem enormer Sachschaden entstand, rufen die Polizei Basel-Landschaft und die Gebäudeversicherung Basel-Landschaft einmal mehr zu besonderer Vorsicht auf. Merke: Trockene Tannenäste und  -bäume entzünden sich schlagartig.
Die Polizei Basel-Landschaft und die Gebäudeversicherung Basel-Landschaft rufen in Erinnerung, dass im Falle eines Brandes so rasch wie möglich die Feuerwehr zu alarmieren ist, und zwar via Notrufnummer 112. Sollte es trotz allen Vorsichtsmassnahmen zu einem Brand kommen, sind unbedingt die folgenden Verhaltensmassnahmen zu beachten und zu befolgen:
• Sich aus der Gefahrenzone begeben
• Türen schliessen
• Feuerwehr alarmieren und einweisen
• Keine Selbstgefährdung durch eigene Löschversuche

Weitere Informationen.

Fusszeile