833 - Langenbruck: Wegen Glatteis: drei Autos landeten auf dem Dach, niemand verletzt

16.11.2012
In Langenbruck BL kam es am frühen Freitag Morgen, 16. November 2012, innert 70 Minuten gleich zu drei spektakulären Selbstunfällen wegen Eisglätte. Verletzt wurde niemand.

Ein erster Unfall ereignete sich gegen 05.15 Uhr in einer Rechtskurve zwischen Bärenwil und Langenbruck, als ein 54-jähriger Autofahrer mit seinem Fahrzeug wegen Glatteis links von der Strasse gegen einen Stein rutschte und es das Auto anschliessend überschlug.

Und zwischen 06.05 Uhr und 06.25 Uhr kamen in der Bachtalenstrasse im Gebiet einer vereisten Rechtskurve gleich zwei Personenwagen von der Strasse ab und überschlugen sich jeweils mehrmals. Die beiden Lenker im Alter von 20 und 28 Jahren kamen mit dem Schrecken davon und blieben weitgehend unverletzt. An beiden Autos entstand Sachschaden, beide mussten abgeschleppt werden.

Die Polizei Basel-Landschaft mahnt zur Vorsicht, speziell in Nebelrandgebieten, und appelliert daran, die Geschwindigkeit stets den äusseren Gegebenheiten anzupassen.