Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 826 - Reinach: Spektakulärer Selbstunfall fordert zwei Verletzte

826 - Reinach: Spektakulärer Selbstunfall fordert zwei Verletzte

28.11.2011
In der Therwilerstrasse in Reinach BL ereignete sich am Sonntag Abend, 27. November 2011, kurz nach 19.00 Uhr, ein spektakulärer Selbstunfall eines Personenwagens. Die zwei Auto-Insassen wurden verletzt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft war ein 69-jähriger, ortskundiger Lenker (Schweizer) mit seinem Personenwagen in Fahrtrichtung Therwil BL unterwegs. Dabei wurde er gemäss seinen eigenen Aussagen von etwas geblendet und machte deshalb ein Ausweichmanöver nach links. Dort kollidierte er mit einem grossen Stein. Durch die Wucht der Kollision überschlug sich das Auto und kam 14 Meter weiter auf der linken Fahrzeugseite liegend zum Stillstand.

Der Lenker und seine 68-jährige Begleiterin auf dem Beifahrersitz konnten in einer ersten Phase durch pflichtbewusste Anwohner via Dachfenster des Autos aus ihrer misslichen Lage befreit werden. Beide erlitten leichte Prellungen und Schnittwunden und mussten in der Folge durch die Sanität Käch ins Spital eingeliefert werden.

Das Auto wurde stark beschädigt und musste abgeschleppt werden. Vor Ort im Einsatz standen neben der Sanität und der Polizei auch die Stützpunkt-Feuerwehr Reinach. Für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten blieb die Therwilerstrasse im Bereich der Unfallstelle für rund eineinhalb Stunden bis kurz nach 20.30 Uhr gesperrt. Davon betroffen war auch die dort verkehrende BLT-Buslinie. 

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile