814 - Aesch: Tödlicher Unfall: 16-Jähriger durch Tram erfasst und tödlich verletzt

16.11.2008
Im Bereich der Tramhaltestelle Herrenweg in Aesch BL ist am späten Samstag Abend, 15. November 2008, gegen 23.20 Uhr, ein 16-jähriger Schweizer von einem in Richtung Reinach BL fahrenden Tramzug der BLT-Linie 11 erfasst und tödlich verletzt worden. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar und Gegenstand von laufenden Ermittlungen durch die Polizei Basel-Landschaft in enger Zusammenarbeit mit dem Statthalteramt Arlesheim.
Fest steht lediglich, dass der Verunfallte nicht vorne, sondern im mittleren bis hinteren Teil durch das Tram erfasst und in der Folge mehrere Dutzend Meter mitgeschleift worden. Dabei erlitt der junge Mann tödliche Verletzungen; er war auf der Stelle tot. Der Tramführer hatte den Vorfall nicht bemerkt, da das Opfer im mittleren bis hinteren Teil des Trams erfasst worden war. Ob Alkohol im Spiel war, ist zur Stunde noch offen. Rund 30 Personen, welche den Unfall mitbekommen hatten, wurden durch das zugezogene Careteam des Kantonalen Krisenstabes Basel-Landschaft (KKS BL) betreut.
Bezüglich des Unfallhergangs sucht die Polizei Basel-Landschaft noch Zeugen. Sachdienliche Hinweise sind erbeten an die Alarmzentrale in Liestal, Telefon 061 926 35 35.
Der Tramverkehr auf der BLT-Linie 11 blieb zwischen Reinach-Süd und Aesch für rund fünf Stunden bis gegen 04.30 Uhr unterbrochen; es wurde Busersatz eingesetzt.
Wegen dieses tragischen Unfalles stand rund 40 Mitarbeitende folgender Organisationen während mehreren Stunden im Einsatz: Feuerwehr Aesch/Pfeffingen (15 Personen/3 Fahrzeuge), Polizei Basel-Landschaft (10 Personen/6 Fahrzeuge), die Sanität Käch (4 Personen/2 Fahrzeuge), das Care-Team des Kantonalen Krisenstabes Baselland (KKS BL), die Baselland Transport AG (BLT), die Basler Verkehrsbetriebe (BVB), das Institut für Rechtsmedizin sowie das Statthalteramt Arlesheim.