804 - Lausen: Minimale Menge Chemikalien ausgelaufen

13.11.2008
Am Mittwoch abend, 12. November 2008, kurz nach 17.30 Uhr, kam es auf dem Gelände einer Firma an der Industriestrasse in Lausen BL zu einem geringfügigen Chemieereignis. Beim Manövrieren mit einem Stapler wurde ein 1000-Liter-Kunststoff-Fass auf einer Länge von ca. drei Centimetern beschädigt, wodurch etwa zwei Centiliter einer flüssigen Chemikalie ausliefen, welche als umweltgefährdend und als Grundstoff zur Parfümherstellung gilt.
 
Zwei anwesende Mitarbeiter, welche das Leck bemerkt hatten, reagierten geistesgegenwärtig, kehrten das beschädigte Fass sofort um und stellten es in eine Auffangwanne, wodurch keine Flüssigkeit mehr auslaufen konnte. Verletzt wurde niemand, für Mensch und Umwelt bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr.
 
Die Behörden reagierten auf die Eingangsmeldung mit einem Grossaufgebot. Vor Ort waren rund 25 Personen (und rund 10 Fahrzeuge) der folgenden Einsatzkräfte: Feuerwehr Lausen, ABC-Wehr Basel-Landschaft, Polizei Basel-Landschaft sowie das Amt für Umweltschutz und Energie (AUE) Basel-Landschaft.