Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 777 - Liestal: Schnellfahrer aus dem Verkehr gezogen

777 - Liestal: Schnellfahrer aus dem Verkehr gezogen

26.10.2012
Die Polizei Basel-Landschaft hat in den vergangenen Tagen drei Schnellfahrer erwischt, die mit massiv überhöhten Geschwindigkeiten unterwegs waren. Sie wurden an die Staatsanwaltschaft angezeigt.

Am Sonntag, 21. Oktober 2012, wurde auf der Hauptstrasse in Rickenbach BL ein Motorrad mit Schweizer Kontrollschild von einem mobilen Geschwindigkeitsmessgerät geblitzt. Das Fahrzeug wurde mit einer Geschwindigkeit von 94 km/h gemessen. Erlaubt gewesen wären 50 km/h. Nach Abzug der gesetzlichen Toleranz hatte der Lenker 39 km/ zu viel auf dem Tacho.

Am Donnerstag, 25. Oktober 2012 wurden gleich zwei Schnellfahrer aus dem Verkehr gezogen: Auf der Challstrasse in Röschenz BL wurde ein Personenwagen mit französischen Kontrollschildern geblitzt. Der Lenker des Fahrzeugs war mit 130 km/h unterwegs. Erlaubt gewesen wären 80 km/h. Das entspricht einer Überschreitung von 44 km/h.

Auf der Rheinstrasse in Füllinsdorf BL wurde ein Personenwagen registriert, der mit 99 km/h in Richtung Liestal fuhr. Auf diesem Streckenabschnitt gilt die Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h. Die strafbare Geschwindigkeitsüberschreitung beträgt in diesem Fall 34 km/h.

Sämtliche Fahrzeuglenker wurden an die Staatsanwaltschaft angezeigt. Sie müssen mit hohen Geldbussen sowie mit dem Entzug ihres Führerausweises rechnen.

Weitere Informationen.

Fusszeile