730 - Rümlingen: Selbstunfall unter Alkoholeinfluss – Lenker mit Glück nur leicht verletzt

11.10.2012
Am frühen Donnerstagmorgen, 11. Oktober 2012, ereignete sich auf der Verbindungsstrasse zwischen Rümlingen BL und Rünenberg BL ein Selbstunfall eines Personenwagens. Der alkoholisierte Lenker entfernte sich von der Unfallstelle und begab sich an seinen Wohnort. Er hatte Glück und wurde nur leicht verletzt.

Der 50-jährige Autolenker war gegen 03.00 Uhr mit seinem Personenwagen auf der Verbindungsstrasse in Rümlingen BL in Richtung Rünenberg BL unterwegs. In einer Linkskurve geriet das Fahrzeug auf die Leitplanke, schlitterte zirka 20 Meter weiter und kippte dann ins abfallende Strassenbord. Das Auto kollidierte schliesslich mit einem Baum und überschlug sich. Es kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Autolenker hatte grosses Glück, wurde nur leicht verletzt und konnte das Wrack selbständig verlassen. Er entfernte sich von der Unfallstelle und begab sich zu Fuss nach Hause.

Eine Polizeipatrouille konnte den Mann um 07.55 Uhr an seinem Wohnort antreffen und einer Kontrolle unterziehen. Der durchgeführte Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1.05 Promille.

Der Lenker musste seinen Führerausweis an Ort und Stelle abgeben. Ihm wurde im Spital eine Blutprobe entnommen. Er muss mit einem mehrmonatigen Entzug seines Führerausweises sowie mit einer empfindlichen Geldbusse rechnen und wird zudem an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft angezeigt.

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende: