Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 583 - Bottmingen: Polizei schnappt zwei Einbrecher

583 - Bottmingen: Polizei schnappt zwei Einbrecher

16.07.2009
Weiterer Fahndungserfolg bei der Bekämpfung von Einbrüchen für die Polizei Basel-Landschaft: in der Nacht auf heute Donnerstag, 16. Juli 2009, konnte die Polizei Basel-Landschaft in Bottmingen BL nach einer spektakulären Aktion zwei Einbrecher mit Nationalität Kosovo anhalten, ein dritter ist derzeit noch flüchtig. Einer der Einbrecher zog sich bei einem Fluchtversuch Verletzungen zu und befindet sich im Spital.

Am späten Mittwoch Abend, 15. Juli 2009, kurz vor und nach 22.30 Uhr, meldeten mehrere aufmerksame Bürger/innen der Polizei Basel-Landschaft, dass möglicherweise im Gebiet Blumenstrasse in Binningen BL in ein Einfamilienhaus und kurze Zeit später an der Birsigstrasse in Bottmingen BL (Mehrfamilienhaus) soeben eingebrochen würde. Die Polizei Basel-Landschaft war rasch mit mehreren Patrouillen und einem Diensthund vor Ort und konnte kurze Zeit später zwei Männer anhalten – einem dritten gelang die Flucht, von ihm fehlt bis zur Stunde jede Spur.

Die Anhaltung verlief spektakulär: zunächst wurde die Polizei Basel-Landschaft von der Täterschaft mit Pfefferspray angegriffen, ehe einer der Einbrecher bereits in einem Garten an der Birsigstrasse in Bottmingen angehalten und verhaftet werden konnte. Zwei weitere Männer flüchteten zunächst in Richtung Oberwil BL.

Nach einer Verfolgungsjagd, unter anderem durch den Fluss Birsig, konnte einer der beiden im Birsig angehalten und ebenfalls verhaftet werden. Dieser Einbrecher zog sich auf der Flucht (vermutlich bei einem Sturz) Bruchverletzungen zu (am linken Ellbogen sowie am linken Handgelenk) und musste in der Folge ins Spital eingeliefert werden, wo er sich nach wie vor befindet. Einem dritten Täter gelang die Flucht, eine weitere Fahndung nach ihm verlief ergebnislos.

Auf Seiten der Polizei Basel-Landschaft, welche insgesamt mit rund zehn Personen im Einsatz stand, wurde niemand verletzt. Bezüglich eventuellem Deliktsgut ist noch nichts bekannt.

Bei den zwei Verhafteten handelt es sich um zwei im Elsass (Frankreich) wohnhafte Männer im angeblichen Alter von 27 und 31 Jahren mit Nationalität Kosovo. Verletzt wurde der 31-Jährige. Unter anderem wird ermittelt, ob die Täterschaft für beide Einbrüche sowie noch für weitere vergleichbare Delikte verantwortlich gemacht werden kann.

Gegen beide Männer wurde Untersuchungshaft angeordnet. Das Statthalteramt Arlesheim hat entsprechende Strafverfahren eröffnet, weitere Abklärungen sind im Gang.

Weitere Informationen.

Fusszeile