Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 579 - Kaiseraugst/Autobahn A2: Unsanft „parkiert“: Auto landet auf Autobahn-Leitplanke / niemand verletzt und Stau

579 - Kaiseraugst/Autobahn A2: Unsanft „parkiert“: Auto landet auf Autobahn-Leitplanke / niemand verletzt und Stau

29.08.2013
Zu einem spektakulären Selbstunfall kam es am Donnerstag Morgen, 29. August 2013, um 07.11 Uhr, auf der Autobahn A2 zwischen den Anschlüssen Liestal und Arisdorf BL kurz nach der Verzweigung Augst BL in Fahrtrichtung Bern/Luzern. Verletzt wurde niemand.
Der Unfallort befand sich auf der Höhe des Zubringers von der Autobahn A3 her und somit auf dem Gebiet der Gemeinde Kaiseraugst AG; für diesen Streckenabschnitt der Autobahn A2 ist jedoch die Polizei Basel-Landschaft zuständig.
Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft geriet ein 23-jähriger Autofahrer (ein in der Region wohnhafter Schweizer) mit einem Personenwagen mit Schweizer Kontrollschildern aus noch nicht geklärten Gründen zu weit nach links und auf die dortige Leitplanke, wo das Fahrzeug schliesslich zum Stillstand kam. Dabei wurde beim Auto der Treibstofftank aufgerissen und es flossen mehrere Dutzend Liter Benzin ins Erdreich; deshalb musste die Feuerwehr Pratteln zugezogen werden. Der Autofahrer blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon.
Für die Dauer der Bergungs- und Aufräumarbeiten (auch am Erdreich, es musste eine grössere Menge Erdreich ausgehoben werden) musste einer von zwei Fahrstreifen für längere Zeit gesperrt werden.
Dies führte zu einem längeren Stau und entsprechenden Wartezeiten. Das Stauende befand sich im morgendlichen Arbeitsverkehr phasenweise auf der Höhe von Pratteln BL. Es entstand beträchtlicher Sachschaden, das Auto musste abgeschleppt werden.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile