572 - Langenbruck: Motorradlenker verstirbt nach Frontalkollision mit Linienbus

15.08.2008

Am Donnerstag, 14. August 2008, um 19.06 Uhr, ereignete sich auf der Hauptstrasse in Langenbruck BL eine schwere Frontalkollision zwischen einem Motorrad und einem Linienbus. Der Motorradfahrer verstarb noch auf der Unfallstelle.



Ein 51-jähriger Motorradlenker fuhr mit seinem Motorrad von der Passhöhe Langenbruck BL her auf der Hauptstrasse in Richtung Waldenburg BL. Gleichzeitig fuhr ein 43-jähriger Buschauffeur mit dem Linienbus von Waldenburg kommend Richtung Passhöhe. In einer scharfen Rechtskurve (Höhe "Weihermatt") kam der Motorradfahrer aus noch unbekannten Gründen zu Fall. Der Motorradlenker rutschte direkt unter den herannahenden Linienbus und blieb unter dem Bus stecken. Das herrenlose Motorrad prallte rechtsseitig frontal gegen den Linienbus und wurde danach nach rechts gegen die Randleitplanke geschleudert. Durch die Feuerwehr Langenbruck wurde der Linienbus mit einem Luftkissen angehoben, um den schwer verletzten Motorradlenker zu bergen. Dieser verstarb aber noch auf der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen.
 
Die Hauptstrasse zur Passhöhe musste während der Tatbestandsaufnahme für rund fünf Stunden vollständig gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehren Langenbruck und Waldenburg örtlich umgeleitet. Im Einsatz standen die Polizei Basel-Landschaft, die Rega, die Sanität Solothurn sowie die Feuerwehren Langenbruck und Waldenburg.
 
Der genaue Unfallhergang ist unklar. Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Alarmzentrale Liestal der Polizei Basel-Landschaft Verbindung zu setzen, Telefon 061 926 35 35.
Bild Legende:
Bild Legende: