Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 538 - Bottmingen: Mehrfamilienhaus nach Balkonbrand evakuiert: Fünf Leichtverletzte

538 - Bottmingen: Mehrfamilienhaus nach Balkonbrand evakuiert: Fünf Leichtverletzte

01.08.2008
In der Nacht auf heute Freitag, 1. August 2008, kam es auf dem Balkon einer Wohnung im 2. Stock eines Vier-Parteien-Mehrfamilienhauses an der Burggartenstrasse in Bottmingen BL zu einem Brand - entdeckt wurde das Feuer wenige Minuten nach Mitternacht. Fünf Personen, dar-unter eine Polizistin und ein Polizist, wurden leicht verletzt. Der Sachschaden ist hoch, die Brandursache offen.
Der Wohnungsbewohner war durch ein lautes Geräusch aus dem Schlaf gerissen worden und begab sich nach der Brandentdeckung zusammen mit seiner Frau und seiner Tochter nach draussen. Während einer ersten Befragung durch die Polizei explodierte offensichtlich eine auf dem Balkon deponierte Gas-flasche eines Grills, wodurch das Feuer auf die ganze Liegenschaft über griff.
In der Folge musste das Gebäude komplett evakuiert werden, betroffen waren total acht Personen (inkl. der geschädigten Familie). Die Evakuierten kamen vorerst bei Verwandten und Bekannten unter. Das  Mehrfamilienhaus dürfte bis auf Weiteres nicht bewohnbar sein. Am Gebäude entstand grosser Sach-schaden, welcher sich zur Stunde noch nicht detailliert beziffern lässt, aber sicher mehrere 100 000 Franken beträgt. Die Brandursache ist derzeit noch völlig offen und Gegenstand von laufenden Ermitt-lungen durch den Kriminaltechnischen Dienst (KTD) der Polizei Basel-Landschaft. Weitere Abklärungen sind im Gang und werden im Verlauf des heutigen Tages getätigt.
Die dreiköpfige Familie musste mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital eingeliefert werden; zwei Mitarbeitende der Polizei Basel-Landschaft klagten über Hörprobleme und begaben sich selbständig ins Spital, konnten dieses aber bereits wieder verlassen.
Vor Ort standen rund 60 Personen der folgenden Rettungsdienste im Einsatz: Feuerwehr Bottmingen (12 Personen/4 Fahrzeuge), Feuerwehr Oberwil (20 Personen/4 Fahrzeuge), Berufsfeuerwehr Basel (4 Personen/2 Fahrzeuge inkl. Drehleiter), Sanität Basel (4 Personen/2 Fahrzeuge), Polizei Basel-Landschaft (12 Personen/7 Fahrzeuge), der Gemeinde-Führungsstab Bottmingen sowie das Feuerwehr-Inspektorat Basel-Landschaft.
Zahlreiche Reklamationen wegen Nachtruhestörungen durch Feuerwerk
Die Nacht auf den 1. August 2008 verlief im Kanton Basel-Landschaft reichlich unruhig. In der Alarmzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal gingen im Verlauf des Abends und der Nacht rund drei Dutzend Anrufe von Einwohnerinnen und Einwohnern ein, welche sich durch Feuerwerk-Knallerei in ihrer Nachtruhe gestört fühlten. Die Polizei Basel-Landschaft war pausenlos unterwegs und ruft einmal mehr zum vernünftigen und vorsichtigen Umgang mit Feuerwerk auf. Das Motto gilt: Vernunft, Rücksichtnahme (auch auf Tiere) und gegenseitige Toleranz. Die Polizei Basel-Landschaft wünscht allen einen schönen, fröhlichen und friedlichen 1. August.

Weitere Informationen.

Fusszeile