Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 531 - Füllinsdorf/Liestal/Kanton BL: 1,2 Kilogramm falschen Goldschmuck sichergestellt: Polizei mahnt zur Vorsicht

531 - Füllinsdorf/Liestal/Kanton BL: 1,2 Kilogramm falschen Goldschmuck sichergestellt: Polizei mahnt zur Vorsicht

30.07.2008
Im Rahmen einer speziellen Fahndungsaktion kontrollierte die Polizei Basel-Landschaft am Freitag Mittag, 25. Juli 2008, kurz nach 12.00 Uhr, in Füllinsdorf BL (auf der Höhe der Busstation Schönthal) einen Personenwagen mit rumänischen Kontollschildern. Im Fahrzeug befanden sich vier Personen, und zwar ein 26-jähriger Mann, eine 27-jährige Frau sowie deren Kinder im Alter von 9 und eineinhalb Jahren. Die Frau versuchte gerade, einem Mann, der an der dortigen Bushaltestelle wartete, Goldschmuck zu verkaufen.
 
Bei einer näheren Kontrolle der Personen und des Fahrzeuges wurde hinter der Verkleidung der Sitzbank rund 1,2 Kilogramm falscher Goldschmuck entdeckt und beschlagnahmt. Die beiden erwachsenen Personen waren bereits einschlägig wegen Delikten im Zusammenhang mit Goldschmuck bekannt. Das Statthalteramt Liestal verfügte eine Busse von 1000 Franken. Nach der entsprechenden polizeilichen Behandlung wurden die vier Personen gleichentags wieder auf freien Fuss gesetzt.
 
Die Polizei Basel-Landschaft warnt vor solchen Strassenverkäufen und rät dringend davon, falschen Goldschmuck zu kaufen. Die minderwertige Ware ist in der Regel massiv überzahlt und mehr oder weniger wertlos. Gleichzeitig bittet die Polizei Basel-Landschaft um Vorsicht und Mitteilungen im Falle von entsprechenden Begegnungen. Hinweise bitte telefonisch an 061 926 35 35 oder via Notruf 117 oder 112.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile