Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 529 - Ormalingen/Ganzer Kanton BL: Mehrere Unfälle wegen vereisten Strassen fordern Verletzte: die Polizei mahnt zur Vorsicht

529 - Ormalingen/Ganzer Kanton BL: Mehrere Unfälle wegen vereisten Strassen fordern Verletzte: die Polizei mahnt zur Vorsicht

28.12.2015
In der Hauptstrasse in Ormalingen BL kam es wegen vereister Fahrbahn in der Nacht auf Montag, 28. Dezember 2015, kurz nach 02.00 Uhr, zu einem Selbstunfall einer 53-jährigen Autofahrerin; sie wurde dabei verletzt.
Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft war die Schweizerin in Fahrtrichtung Gelterkinden BL unterwegs und geriet auf der lokal vereisten Strasse ins Schleudern. In der Folge kollidierte sie mit ihrem Personenwagen frontal mit einer Hausmauer, von wo es das Auto auf die Fahrbahn zurück schleuderte. Die Autofahrerin wurde verletzt und musste durch die Sanität Liestal ins Spital eingeliefert werden. Das stark beschädigte Auto musste abgeschleppt werden.
Wegen lokal vereister Strassen kam es in den letzten Stunden zu weiteren Verkehrsunfällen. Gleich zweimal gerieten Autos am Montagmorgen, 28. Dezember, gegen 10.00 Uhr, in der Delsbergerstrasse in Laufen BL, unweit der Station Bärschwil, ins Rutschen, verletzt wurde niemand. Am Sonntagvormittag, 27. Dezember 2015, hatten Selbstunfälle von Velofahrerinnen in Sissach und Liestal - ebenfalls wegen partiell gefrorenen, vereisten Strassen - zwei Verletzte gefordert.
Da auch in den kommenden Tagen nachts tendenziell mit tiefen Temperaturen und somit mit lokal vereisten Strassen zu rechnen ist, empfiehlt die Polizei Basel-Landschaft allen Verkehrsteilnehmenden, die Fahrweise stets den Wetterbedingungen anzupassen. Besondere Vorsicht ist zusätzlich auf Brücken und an anderen exponierten Stellen geboten. Und: auch wenn es dafür in der Schweiz gesetzlich keine Vorschrift gibt, empfiehlt die Polizei die Montage von Winterreifen.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile