524 - Reigoldswil/Gebiet Wasserfallen: Abgestürzter Spaziergänger nach aufwändiger Suchaktion gefunden

28.07.2008
Am Freitag Abend, 25. Juli 2008, gegen 20.00 Uhr, stürzte ein 27-jähriger Schweizer während eines Spazierganges im Gebiet Wasserfallen (Bürten/Jägerwegli) oberhalb von Reigoldswil BL ab, hatte aber grosses Glück im Unglück.
Der Mann war mit seiner Freundin und seinem Hund unterwegs, als der Hund vom Weg abkam und eine Böschung hinunter rutschte. Zunächst versuchte die Freundin des Mannes, den Hund zu bergen, und wurde dabei von ihrem Freund unterstützt. Dies gelang auch, jedoch rutschte dabei der Mann seinerseits aus, rutschte in der Folge rund 50 Meter den Hang hinunter und fiel danach mehrere Meter in die Tiefe. Die Freundin alarmierte dann einen Kollegen, der seinerseits die Polizei Basel-Landschaft informierte.
Im Rahmen einer aufwändigen Suchaktion konnte der Mann kurze Zeit später aufgegriffen werden. Er hatte Glück im Unglück, konnte sich aus eigener Kraft aus seiner misslichen Situation befreien, erlitt neben einer Rissquetschwunde leichte Verletzungen im Kopf- und Gesichtsbereich und wurde durch die Sanität Liestal ins Spital eingeliefert.
Im Rahmen der Suchaktion standen 35 Personen der Feuerwehr Reigoldswil/Lauwil, der Polizei Basel-Landschaft (mit einem Diensthund) sowie der Sanität Liestal im Einsatz. Im weiteren wurde mittels einem Helikopter der Schweizerischen Retttungsflugwacht (Rega) über dem entsprechenden Gebiet ein Suchflug durchgeführt.
Die Freundin kam mit dem Schrecken davon und blieb unverletzt, der Hund erlitt leichte Verletzungen , welche nun durch einen Tierarzt behandelt werden.