Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 519 - Bottmingen: Selbstunfall wegen Sekundenschlaf: niemand verletzt, Feuerwehr im Einsatz

519 - Bottmingen: Selbstunfall wegen Sekundenschlaf: niemand verletzt, Feuerwehr im Einsatz

28.07.2012
In der Nacht auf Samstag, 28. Juli 2012, gegen 04.15 Uhr, ereignete sich in der Oberwilerstrasse in Bottmingen BL, auf der Höhe der Busstation Stallen, ein Selbstunfall eines Personenwagenslenkers.
Ein 20-jähriger Fahrzeuglenker war mit dem Auto seiner Mutter in Fahrtrichtung Bottmingen unterwegs, geriet wegen Sekundenschlafs in die Fahrbahnmitte, fuhr in der Folge zunächst über eine Verkehrsinsel und schliesslich gegen zwei Signalpfosten; der Personenwagen kam schliesslich nach rund 20 Metern zum Stillstand. Der Lenker blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon.
Am Fahrzeug schlitzte es durch die Kollision die Oelwanne auf. Weil dadurch eine grössere Menge Oel auf die Fahrbahn lief, musste zwecks Reinigungsarbeiten die Feuerwehr Bottmingen zugezogen werden. Das beschädigte Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Weitere Informationen.

Fusszeile