Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 483 - Münchenstein/Autobahn A18. Spektakulärer Selbstunfall auf der Autobahn

483 - Münchenstein/Autobahn A18. Spektakulärer Selbstunfall auf der Autobahn

23.11.2015

Fahrzeug landet auf dem Dach auf der Gegenfahrbahn / Alkoholisierter Lenker leicht verletzt



Auf der Kantonalen Autobahn A18 bei Münchenstein BL, in Fahrtrichtung Reinach BL, ereignete sich am Sonntagabend, 22. November 2015, kurz nach 23.00 Uhr ein spektakulärer Selbstunfall. Dabei hatte ein 36-jähriger, alkoholisierter Lenker eines Personenwagens Glück im Unglück und wurde nur leicht verletzt.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft war der Kroate mit einem Personenwagen auf der A18 in Richtung Reinach BL unterwegs. Während eines Überholmanövers verlor der Lenker aus noch ungeklärten Gründen die Herrschaft über das Fahrzeug. In der Folge prallte das Auto heftig in die Mittelleitplanke, überschlug sich anschliessend mehrmals, flog über die Mittelleitplanke und kam schliesslich stark beschädigt auf dem Dach liegend auf der Überholspur der Gegenfahrbahn zum Stillstand. Ein dort korrekt in Richtung Basel fahrender Autolenker konnte im letzten Moment noch ausweichen und eine Kollision verhindern und kam mit dem Schrecken davon.

Der 36-Jährige Autofahrer zog sich lediglich leichte Verletzungen zu und musste durch die Sanität Käch ins Spital eingeliefert werden. Ein beim ihm durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille.

Am Unfallfahrzeug sowie an der Mittelleitplanke entstand grosser Sachschaden. Das Auto musste abgeschleppt werden. Wegen den Bergungs-, Aufräum- sowie Reparaturarbeiten an der Mittelleitplanke blieb die Fahrspur in Richtung Basel für rund fünf Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde in dieser Phase ab dem Anschluss Reinach-Süd über das Kantonsstrassennetz umgeleitet. Die dadurch entstandenen Verkehrsbehinderungen waren marginal.

Die genaue Unfallursache ist Gegenstand weiterer Abklärungen. Der fehlbare Autolenker musste seinen Führerausweis an Ort und Stelle abgeben, er wird entsprechend an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft verzeigt. Neben der Polizei Basel-Landschaft und der Sanität Käch stand auch die Stützpunkt-Feuerwehr Reinach im Einsatz.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile