Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 475 - Liestal: Knabe verunfallt auf der Wasserrutschbahn

475 - Liestal: Knabe verunfallt auf der Wasserrutschbahn

09.07.2011
Heute Samstag, 9. Juli 2011, um 15.49 Uhr, verunfallte in der Badeanstalt „Gitterli“ in Liestal BL ein Knabe auf einer Wasserrutschbahn. Er wurde verletzt und musste durch die Rega ins Spital geflogen werden.
Ein 14-jähriger Knabe rutschte heute mehrmals die neue, breite Wellenrutschbahn hinunter. Er rutschte dann – entgegen den Vorschriften - auf den Knien hinunter. Am Ende der Rutsche angekommen sprang er Kopf voran in das nur 1,40 Meter tiefe Wasser. Dabei stiess er sich den Kopf am Boden des Wasserbeckens. Er konnte selbstständig aus dem Wasser aussteigen und zu seinem Vater gehen. Er hatte eine Rissquetschwunde am Kopf und klagte Anfangs über leichte Schmerzen im Genick. Im Laufe der Zeit verschlimmerten sich die Schmerzen im Nacken derart, dass die Sanität Liestal vor Ort kommen musste. Diese befand, dass der Verunfallte aufgrund einer Wirbelsäulenverletzung in das Spital gebracht werden muss. Durch die Rega wurde der Knabe in das Spital geflogen.

Weitere Informationen.

Fusszeile