Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 472 - Binningen: Feuer im Polizei-Stützpunkt

472 - Binningen: Feuer im Polizei-Stützpunkt

07.07.2008
In der Nacht auf heute Samstag, 5. Juli 2008, brach in einer Zelle des Polizei-Stützpunktes Binningen BL aus bisher noch unklaren Gründen Feuer aus. Verletzt wurde niemand, der Schaden am Gebäude ist gross.
 
In der Zelle hatte sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches eine 37-jährige, stark alkoholisierte Asylbewerberin mit Nationalität Algerien befunden. Die Frau war um 01.30 Uhr durch die Polizei Basel-Landschaft aus dem Wohn- und Durchgangszentrum Allschwil BL in den Polizei-Stützpunkt Binningen gebracht worden, nachdem die dortige Heimleitung die Polizei um Unterstützung gebeten hatte. Dies deshalb, weil die Asylbewerberin stark alkoholisiert war und andere Heimbewohner/innen belästigt hatte.
 
Die Asylbewerberin wurde in Binningen in Polizeigewahrsam genommen. Kurz nach 03.00 Uhr brannte dann in ihrer Zelle die Matratze. Der Brand richtete in der Zelle massiven Schaden an. Die zugezogene Feuerwehr Binningen hatte den Brand rasch unter Kontrolle. Am mehrstöckigen Gebäude entstanden grosse Russ- und Rauchschäden.
 
Die Frau wurde zunächst zwecks näheren Abklärungen durch die Sanität Basel ins Spital überführt, konnte dieses aber bereits wieder verlassen. Die Frau blieb unverletzt. Das Statthalteramt Arlesheim hat gegen sie ein entsprechendes Verfahren eröffnet, weitere Abklärungen sind im Gang. Ein Alkoholtest konnte in der Nacht auf Grund des Zustandes der Frau nicht durchgeführt werden, die Resultate der im Spital vorgenommenen Blutprobe stehen noch aus.
 
Die genaue Brandentstehung ist Gegenstand von weiteren Abklärungen sowie auch der Befragung der Frau. Der Schaden an den Räumlichkeiten des Polizei-Stützpunktes Binningen ist gross, lässt sich aber noch nicht im Detail abschätzen. Bereits heute wird mit umfangreichen Reinigungsarbeiten begonnen. Der Polizei-Stützpunkt bleibt – wenn auch in einem Notbetrieb – geöffnet und bedient.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile