Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 430 - Reinach: Seitliche Frontalkollision fordert einen Verletzten

430 - Reinach: Seitliche Frontalkollision fordert einen Verletzten

29.06.2013

Am frühen Samstagmorgen, 29. Juni 2013, kurz vor 01.00 Uhr, ereignete sich auf der Bruggstrasse in Reinach eine seitliche Frontalkollision zwischen zwei Personenwagen. Eine Person erlitt dabei Verletzungen und musste ins Spital eingeliefert werden. Es entstand erheblicher Sachschaden.



Ein 23-jähriger Mann fuhr mit seinem Personenwagen von der Kantonalen Autobahn H18 herkommend in Richtung Reinach. Bei der Ausfahrt Reinach Süd fuhr er ohne zu bremsen auf die Bruggstrasse hinaus und missachtete dabei das Signal „Kein Vortritt“. In der Folge kam es zu einer seitlich-frontalen Kollision zwischen dem Personenwagen des Unfallverursachers und einem korrekt fahrenden, zivilen Patrouillenfahrzeug der Polizei Basel-Landschaft, welches auf der Bruggstrasse in Richtung Dornach (SO) unterwegs war und von einem 48-jährigen Polizisten gelenkt wurde. Der Polizeibeamte erlitt dabei Verletzungen und musste ins Spital eingeliefert werden.
Die Polizeipatrouille war im Rahmen der Einbruchsprävention im Einsatz. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Zusätzlich standen die Stützpunktfeuerwehr Reinach sowie die Sanität Käch im Einsatz.

Weitere Informationen.

Fusszeile