Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 380 - Ettingen: Folgeunfall nach Beinahe-Frontalkollision: die Polizei sucht Zeugen sowie ein helles Fahrzeug

380 - Ettingen: Folgeunfall nach Beinahe-Frontalkollision: die Polizei sucht Zeugen sowie ein helles Fahrzeug

17.09.2015
In der Hofstettenstrasse in Ettingen BL kam es am Donnerstagmorgen, 17. September 2015, kurz vor 07.00 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Verletzt wurde niemand, die Polizei sucht Zeugen sowie vor allem einen hellen Personenwagen (evt. Kleinbus), der in Richtung Hofstetten SO unterwegs war.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft überholte das helle Fahrzeug ein in Richtung Hofstetten (aufwärts) fahrendes Baufahrzeug (Kipper), und zwar rund 130 Meter vor der Bushaltestelle „Chirsgärten“ und über die durchgezogene Sicherheitslinie.

Wegen dieses Überholmanövers musste die 62-jährige Lenkerin eines auf der Gegenfahrbahn korrekt entgegen kommenden, talwärts in Richtung Ettingen fahrenden Personenwagens eine Vollbremsung einleiten. Ohne diese Vollbremsung wäre es zu einer Frontalkollision gekommen. Das helle Fahrzeug konnte im letzten Moment zurück vor den Kipper auf die Fahrbahn Richtung Hofstetten wechseln und entfernte sich dann unerkannt.

Hinter der 62-jährigen Frau, welche die Vollbremsung getätigt hatte, fuhr ein weiterer Personenwagen, gelenkt von einem 19-jährigen Mann. Dieser fuhr trotz einer ebenfalls eingeleiteten Vollbremsung auf das Auto der 62-Jährigen auf und es entstand grosser Sachschaden.

Die Polizei Basel-Landschaft sucht nun Zeugen sowie insbesondere das helle Fahrzeug, dessen Lenker oder Lenkerin nach dem Vorfall unerkannt in Richtung Hofstetten weiterfuhr. Anlaufstelle für sachdienliche Hinweise ist die Einsatzleitzentrale in Liestal, Telefon 061 553 35 35.

Weitere Informationen.

Fusszeile