356 - Reinach: Rentnerin perfid bestohlen: die Polizei sucht Zeugen

27.05.2011
Am Mittwoch Vormittag, 25. Mai 2011, zwischen 10.00 und 11.00 Uhr, wurde eine 91-jährige Frau in Reinach BL von einem unbekannten Täter perfid und gemein bestohlen. Die Rentnerin war vor ihrem Haus an der Rebgasse von einem unbekannten Mann angesprochen worden mit der Bitte, ob er kurz telefonieren könne. Die Frau nahm den Mann ins Haus, blieb jedoch neben ihm stehen. Nach kurzer Zeit ohne zu telefonieren fragte der Mann, ob er das WC benützen könne. Die Frau gestattete ihm auch dies. Das WC befand sich im Obergeschoss und da die Rentnerin nicht mehr so gut zu Fuss ist, liess sie den Mann alleine nach oben gehen.

Nach wenigen Minuten kam der Mann zurück und bat darum, Geld wechseln zu dürfen, um die Frau für die Umtriebe zu entschädigen. Die Frau griff jedoch nicht zum Portemonnaie und bat den Unbekannten in der Folge, das Haus wieder zu verlassen. Danach bemerkte die Frau, dass ihr im Obergeschoss mindestens zwei Goldketten sowie eine Uhr gestohlen worden waren. Zudem war ihr zwei Tage zuvor in den Räumlichkeiten eines Grossverteilers das Portemonnaie gestohlen worden. Ob zwischen diesen beiden Delikten ein Zusammenhang besteht, ist denkbar, aber derzeit völlig offen und Gegenstand von weiteren Abklärungen.

Gemäss Aussagen der Frau war der Mann von „netter Erscheinung“ und ca. 170 cm gross. Er sprach Deutsch mit evt. ausländischem Akzent und soll kurze orange Hosen getragen haben. Die Polizei Basel-Landschaft sucht Zeugen. Sachdienliche Hinweise sind erbeten an die Einsatzleitzentrale, Telefon 061 553 35 35.