354 - Langenbruck: Brand endete glimpflich

18.05.2008
In einer Werkstätte für Behinderte in Langenbruck BL kam es am Samstag abend, 17. Mai 2008, gegen 21.15 Uhr zu einem Brand. Verletzt wurde niemand.
Nachdem ein Rauchmelder angesprochen hatte und dadurch der hausinterne Feueralarm aktiviert worden war, wurde im Zimmer eines 50-jährigen Heiminsassen eine starke Rauchentwicklung fest gestellt. Der Mann hatte sich zum Zeitpunkt des Brandalarmes in seinem Zimmer befunden.
Die zugezogene Feuerwehr Langenbruck hatte die Lage sofort unter Kontrolle. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft entstand die starke Rauchentwicklung durch die In-Brand-Setzung einer Kartonschachtel. Hinweise auf Dritteinwirkung gibt es keine. Der Schaden hält sich in Grenzen.