350 - Füllinsdorf: Verkehrsunfall mit acht involvierten Fahrzeugen sorgt für Chaos auf der Rheinstrasse

25.05.2011
Letztlich glimpflich endete ein spektakulärer Verkehrsunfall am Mittwoch Abend, 25. Mai 2011, in der Rheinstrasse in Füllinsdorf BL; ereignet hatte sich der Unfall kurz nach 16.30 Uhr im Bereich der Mifakreuzung in Fahrtrichtung Liestal. Involviert waren insgesamt sieben Personenwagen und ein Sattelschlepper. Verletzt wurde wie durch ein Wunder niemand. Es entstand beträchtlicher Sachschaden und es gab empfindliche Störungen und Staus im Feierabendverkehr.
Unfallverursacher war gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft ein 81-jähriger, in der Region wohnhafter Lenker (Schweizer) eines Personenwagens. Nachdem dieser eine erste Kollision gehabt hatte, wich er nach rechts via einen Fussgängerstreifen und das Trottoir aus, hatte in der Folge eine weitere Kollision und kam schliesslich hinten an einem schwereren Fahrzeug zum Stillstand.
Personen, welche sich auf dem Fussgängerstreifen und im Bereich des Trottoirs sowie bei einer Bushaltestelle befanden, konnten sich alle im letzten Moment in Sicherheit bringen und kamen – wie alle involvierten Autolenker und Autolenkerinnen – mit dem Schrecken davon. Die Unfallursache und der genaue Hergang sind noch offen und Gegenstand weiterer Abklärungen.
Mehrere Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der aufwändigen Bergungs- und Aufräumarbeiten musste eine von zwei Fahrspuren in Richtung Liestal gesperrt werden. Dies führte zu einem massiven Rückstau – wohlverstanden in beide Fahrtrichtungen – und entsprechend langen Wartezeiten im Feierabendverkehr. Die Rheinstrasse zwischen Pratteln BL und Liestal ist die meistbefahrenste Hauptstrasse der Schweiz.
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende: