Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 342 - Böckten: Alkoholisierte Lenkerin verursacht Selbstunfall

342 - Böckten: Alkoholisierte Lenkerin verursacht Selbstunfall

27.05.2013
Am Sonntagabend, 26. Mai 2013, gegen 19.20 Uhr, ereignete sich auf der Hauptstrasse in Böckten eine Frontalkollision zwischen zwei Fahrzeugen. Dabei wurde eine Person verletzt. Die Unfallverursacherin stand unter Alkoholeinfluss.

Eine 19-jährige Lenkerin eines Lieferwagens fuhr auf der Gehrenstrasse in Böckten in Richtung Hauptstrasse. Bei der Wartelinie hielt sie das Fahrzeug komplett an. Sie beabsichtigte nach rechts in Richtung Gelterkinden abzubiegen. Beim Anfahren beschleunigte sie das Fahrzeug zu stark, so dass das Heck auf der nassen Fahrbahn ausbrach. In der Folge geriet sie auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem korrekt entgegenkommenden Personenwagen.

Durch die Kollision wurde der Lieferwagen über eine Rabatte auf den Fahrradweg geschleudert.

Die 70-jährige Lenkerin des korrekt fahrenden Personenwagens erlitt Verletzungen und musste durch die Sanität Liestal ins Spital eingeliefert werden.

Der durchgeführte Atemalkoholtest bei der 19-Jährigen ergab einen Wert von 0.98 Promille.

Die Frau muss mit einem mehrmonatigen Führerausweisentzug sowie mit einer empfindlichen Geldbusse rechnen. Sie wird zudem an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft angezeigt.

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile