338 - Aesch: Anonyme Bombendrohung: Gemeindeverwaltung evakuiert

21.07.2014
In der Gemeindeverwaltung in Aesch BL ging am Montag Vormittag, 21. Juli 2014, gegen 11.20 Uhr, telefonisch eine anonyme Bombendrohung ein.

Die umgehend alarmierte Polizei Basel-Landschaft und die Gemeindepolizei, unterstützt durch zwei Schutz- und Sprengstoffhunde der Kantonspolizei Basel-Stadt sowie des Grenzwachtkorps' (mit je einem Hundeführer), durchsuchten in der Folge mehrere Gebäude. Dabei kamen keinerlei verdächtige Gegenstände zum Vorschein. Am frühen Nachmittag konnten alle drei Gebäude wieder freigegeben werden. Verletzt wurde niemand. Bis dahin blieben die Gebäude evakuiert, betroffen waren gesamthaft 29 Angestellte.

Die Urheberschaft dieser anonymen Bombendrohung ist zur Stunde noch unbekannt, diverse Ermittlungen und Abklärungen sind im Gang.