Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Sicherheitsdirektion / Polizei Basel-Landschaft / Polizeimeldungen / 331 - Giebenach: Fahrerflucht nach Kollision mit Personenwagen. Die Polizei sucht Zeugen.

331 - Giebenach: Fahrerflucht nach Kollision mit Personenwagen. Die Polizei sucht Zeugen.

21.08.2016
Auf der Autobahn A2 bei Giebenach BL, ereignete sich am Samstag 20. August 2016, gegen 13:35 Uhr ein Unfall, bei welchem der unfallverursachende Fahrzeuglenker Fahrerflucht beging. Die Polizei sucht Zeugen.
Gemäss bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr der Lenker des blauen Ford, mit französischen Kontrollschildern, auf der Autobahn A2 Richtung Basel. Bei Giebenach, wechselte dieser auf die Überholspur. Gemäss Angaben des Lenkers dieses Fahrzeuges, näherte sich von hinten ein weiteres Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit, welches auf das Unfallfahrzeug auffuhr und mit dessen Heck kollidierte. Durch die Wucht des Aufpralls geriet das Unfallfahrzeug ins Schleudern. Dabei kollidierte es zuerst mit der rechtsseitigen- und anschliessend mit der Mittelleitplanke, bis es schlussendlich in Gegenfahrtrichtung zum Stillstand kam.
Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um den Schaden zu kümmern, von der Unfallstelle. Angaben zu diesem Fahrzeug sind bis anhin nicht bekannt. Der Lenker des Unfallwagens zog sich leichte Verletzungen zu.
Zwecks Klärung des Sachverhaltes sucht die Polizei Basel-Landschaft Zeugen, welche Angaben zum Unfall vom Samstag 20. August 2016, gegen 13:35 Uhr machen können. Anlaufstelle für sachdienliche Hinweise ist die Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft in Liestal, Telefon 061 553 35 35.

Weitere Informationen.

Fusszeile